Schutz kommt von innen

Mutterloses Küken

Mutterloses Küken

Die F.M. Alexander-Technik beschreibt und realisiert die Fähigkeit des Menschen,
die in ihm selbst liegenden Mittel für seine Existenz und Gesundheit
bis zur Selbstentfaltung zu erkennen und einzusetzen.

Von Geburt an sind wir mit einem Aufrichtungsmechanismus ausgestattet. Im Laufe des Heranwachsens greifen wir – oft durch zu viel Muskelspannung – in diese natürlichen Verhältnisse ein. Wir gewöhnen uns Haltungen und Bewegungsmuster an, die den unseren Aufrichtungsmechanismus stören und zu einer unausgeglichenen Energieverteilung im Organismus führen.

Die Anwendung der F.M. Alexander-Technik unterstützt uns darin, wieder in unserem Körper zuhause zu sein. Von diesem sicheren Standort aus haben wir eine klare Wahrnehmung für uns selbst und unsere Umwelt. Wir haben einen guten Stand, von dem aus wir mit anderen kommunizieren und uns in der Welt bewegen.

Unsere Wahrnehmung wird zum verlässlichen Kompass für unsere Urteile, unsere Entscheidungen und unser Handeln, sodass wir fähig werden, uns flexibel auf jede Lebenssituation einzustellen. Die F.M. Alexander-Technik beschreibt und realisiert die Fähigkeit des Menschen, die in ihm selbst liegenden Mittel für seine Existenz und Gesundheit bis zur Selbstentfaltung zu erkennen und einzusetzen. Die Aufmerksamkeit liegt dabei vor allem auf den geeigneten Mitteln, die Schritt für Schritt das Ergebnis gestalten.

Die F.M. Alexander-Technik erlaubt uns, das, was bereits in uns ist, auszudrücken, indem wir Gewohnheiten, mit denen wir diesen Prozess stören, langfristig durch angemessenere ersetzen.

Das Besondere: Sie erlernen die Methode und können sie selbst im Alltag anwenden.

Download – Artikel Mittel und Ziele

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.